1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Corona beschert vielen Straftätern Haftaufschub

  8. >

JVA Bielefeld-Brackwede muss Platz schaffen, um Abstand und Quarantäne zu ermöglichen

Corona beschert vielen Straftätern Haftaufschub

Bielefeld (WB)

Weniger Gedränge als in den Jahren zuvor herrschte 2020 in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede. Durchschnittlich 503 Häftlinge verbüßten im geschlossenen Vollzug ihre Haftstrafe in der JVA, die für 542 Gefangene – darunter 68 Frauen – ausgelegt ist. 2019 waren es noch 544 Häftlinge im Durchschnitt. Da war sie noch mehr als voll.

Peter Bollig

1757 Männer und 154 Frauen haben in der JVA Brackwede im vergangenen Jahr ihre Haft angetreten. Durchschnittlich 503 saßen gleichzeitig ein. Foto: Thomas F. Starke

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Strafvollzug aus und ist der Grund für den Rückgang bei den Gefangenen-Zahlen, wie Anstaltsleiter Uwe Nelle-Cornelsen in seiner Jahresbilanz erklärt. Die Pandemie führte demnach in vielen Fällen zu Haftaufschub und Haftverschonung, um in den Gefängnissen mehr Platz für Abstand und Quarantäne zu schaffen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!