1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Corona-Tests an Schulen starten

  8. >

Das Land und die Stadt Bielefeld geben vor, was nach einem positiven Ergebnis passieren soll, sind sich aber nicht einig

Corona-Tests an Schulen starten

Bielefeld (WB)

Ein kurzer Abstrich mit dem Wattestäbchen soll Schülern und Lehrern mehr Sicherheit geben, dass sich das Coronavirus nicht über den Klassenraum ausbreitet. Seit Montag wird an den weiterführenden Schulen massenhaft getestet. Doch was passiert, wenn der Test positiv ausfällt? Land und Stadt haben dazu eine Handlungsanleitung entwickelt – die gleichwohl Fragen aufwirft.

Peter Bollig

Die Bielefelder Schulen sind mit dem Antigen-Schnelltest der Firma Roche beliefert worden. Foto: Holger John/dpa-Zentralbild/dpa

Während die Grundschüler bis nach den Osterferien warten müssen, laufen die Corona-Tests jetzt in den Sekundarstufen 1 und 2 an. Nachdem die Selbsttests am Montagmorgen eingetroffen sind, werden sie beispielsweise am Helmholtz-Gymnasium nun am Mittwoch und Donnerstag verteilt. Jeweils in den ersten beiden Unterrichtsstunden werden sie in die Klassenräume gereicht, wo sich die Schüler unter Aufsicht ihrer Lehrer den Abstrich nehmen und spätestens nach 30 Minuten anhand der zwei Kontrollstriche sehen, wie der Test ausfällt, wie Schulleiter Joachim Held erläutert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!