1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Dachstuhl fängt Feuer

  8. >

Polizei sucht nach Ursache für Brand in leer stehendem Gebäude im Bielefelder Süden

Dachstuhl fängt Feuer

Bielefeld (WB). Zu einem Dachstuhlbrand sind Kräfte der Bielefelder Feuerwehr Montagmittag an die Postheide im Senner Ortsteil Windflöte ausgerückt. Als die Feuerwehr gegen 12 Uhr am Einsatzort nahe der A33 eintraf, hatte sich das Feuer bereits auf weitere Gebäudeteile ausgebreitet. Weil das Wohnhaus seit Jahren leer steht, waren Bewohner nicht in Gefahr. Allerdings erlitt eine junge Feuerwehrfrau eine Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Christian Müller

An der Postheide haben Kräfte der Feuerwehr am Montag ein leer stehendes Gebäude gelöscht. Foto: Christian Müller

Nach Polizeiangaben wird das Gebäude am Postweg von einem internationalen Hilfsverein derzeit renoviert, wenngleich die Arbeiten aufgrund der Corona-Pandemie zuletzt ins Stocken geraten sein sollen. Warum trotz des Leerstands ein Feuer ausbrechen konnte, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das Gebäude war 1929 von der Stadt gebaut und als Außenstelle eines Gefängnisses genutzt worden. Dem Vernehmen nach übernahm die Textilfirma Windel das Haus später, um es als Wohngebäude zu nutzen, bevor es erneut verkauft wurden. Der internationale Hilfsverein Kawsar mit Sitz in Menden soll zuletzt daran gearbeitet haben, es für seine Zwecke herzurichten.

Etwa 50 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Löschabteilungen Senne, Eckardtsheim und Brackwede waren im Einsatz und konnten verhindern, dass die Flammen einen Anbau erreichten. Es entstand ein großer Sachschaden, den Umfang konnten Polizei und Feuerwehr aber noch nicht beziffern.

Startseite