Online-Spielplan des Bielefelder Theaterlabors – Große Vielfalt für Jung und Alt

Das Geheimnis des Fliegens

Bielefeld

Ob Konzert, Comedy, Kinder-, Jugend- oder Impro-Theater: im und aus dem Theaterlabor läuft derzeit alles online.

wn

In einem Acryl-Käfig agiert Michael Grunert in dem Stück „Dont‘t believe in Spooks“. Erzählt wird die Geschichte eines vermeintlichen Dummkopfs, den niemand versteht.  Foto: Tom Dombrowski

Etwa ein weiteres Konzert des Bielefelder Singer/Songwriters Rondiva, der am Freitag, 4. Juni, 21 Uhr, erneut ein live gestreamtes Konzert geben wird. Mit Soul im Herzen, Groove im Handgelenk, einer entwaffnenden Ehrlichkeit und mit akustischer Gitarre in der Hand erzählt Rondiva von Existenzängsten und Isolation, vom Sterben, von unverstellten Gefühlen und von der Liebe zur Musik.

Er ist ein junger Mann, der mit der Plattensammlung seiner Eltern aus den 1970er Jahren sozialisiert wurde, den Britpop der 90er Jahre verinnerlicht hat und doch wie selbstverständlich im Hier und Jetzt angekommen ist.

Die Rondiva Solo-Konzerte sind eine fein dosierte Mischung aus den sehr ruhigen, melancholischen Liedern und den mit Humor und reichlich Selbstironie dargebotenen Erzählungen zwischendurch.

Über Zoom treten am Freitag, 7. Mai, das Publikum und die Impro-Theatergruppe „Fliege am Tatort“ miteinander in einen Dialog. Beginn ist um 20.30 Uhr. Thematisch geht es um einen Tag am Arbeitsplatz. Mit kritischen Fragen und gezielten Vorschlägen deckt das Publikum Rivalitäten, Büroromanzen und Mauscheleien am Arbeitsplatz auf. Die letzte Impro-Show vor den Sommerferien findet am 11. Juni statt. Karten gibt es unter www.yesticket.org/events/de/fliege-am-tatort/

Online-Theaterstück für Kinder

„Auweia, ein Drache!“, heißt das Online-Theaterstück des Theaterlabors für Kinder ab fünf Jahren. Es wird am 14., 15. und 16. Mai jeweils um 17 Uhr via Zoom übertragen. „Komm’ mit uns auf eine magische Reise durch die Lüfte. Gemeinsam treffen wir auf die verschiedensten Meisterinnen der Höhen, schmecken die Wolken und erkunden das Geheimnis des Fliegens. Begleitet werden wir von der Maulwürfin Miri, die kein Buch ungelesen und keine Geschichte unerzählt lässt“, macht das Theaterlabor Geschmack auf das Stück, welches inspiriert ist von den Ideen der Kinder, die im Frühling 2020 beim Online-Impro-Theater mitgemacht haben. Tickets unter www.theaterlabor.de

Die Schauspielerin Isabel Remer präsentiert am 21. und 22. Mai jeweils um 20.30 Uhr das Stück „Murmeln im Kopf“ – eine Soloperformance über die Wahrnehmung der Welt als Normabweichung und ein Leben zwischen Anpassungs- und Revolutionstendenzen. Tickets unter: www.theaterlabor.de

Wie bereits berichtet, kommt Jan Philipp Zymny am 28. Mai, 20 Uhr, mit seinem Programm „How to Human?“ ins Theaterlabor. Karten gibt es bei Newtone unter www.newtone.de

Das Solostück „Don‘t believe in Spooks“ mit Michael Grunert fragt am 5. Juni, 20.30 Uhr, wovor die Menschen sich fürchten. Eingesperrt in einen Acryl-Käfig, erzählt Grunert die Geschichte eines vermeintlichen Dummkopfs, den niemand versteht.

Tickets unter: www.theaterlabor.de

Stadt der Helden

Der Jugendclub des Theaterlabors präsentiert am 16. und 18. Juni jeweils um 19 Uhr das Stück „Nichts Held uns auf!“ Eine ganz normale Stadt, so sieht es auf den ersten Blick aus. Doch bei genauerem Betrachten fällt auf: Diese Stadt ist alles andere als normal. Sie ist die Stadt der Helden und Heldinnen. Kein Tag ohne spektakuläre Rettung. Keine Rettung ohne Superkraft.

Theater aus dem Moment heraus gibt es am 24. Juni, 17 Uhr, unter dem Stichwort „Vor die Linse, fertig, los!“. Innerhalb von zwei Monaten haben die Teilnehmer des Kinderclubs ihre Spontanität erkundet und Techniken erlernt, die verschiedensten Figuren aus dem Stegreif zum Leben zu erwecken.

Reservierung für die Jugend- und Kinderclub-Aufführungen werden unter der E-Mail info@theaterlabor.de entgegen genommen. Die Aufführungen finden per Zoom-Übertragung statt. Der Link zur Aufführung wird auf Anfrage per Mail verschickt.

Startseite