1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. „Den Bundestrend bricht man in Bielefeld nicht“

  8. >

Stimmen zur Wahl – CDU und Linke sind enttäuscht, Grüne zeigen sich zufrieden, FDP freut sich über Zweistelligkeit – und die SPD jubiliert

„Den Bundestrend bricht man in Bielefeld nicht“

Bielefeld

Im „CafeNio“ am Rathaus feiert die SPD. Dort herrscht Jubelstimmung, als die erste Hochrechnung eintrifft – und leichtes Bedauern, als klar ist, dass es für Rot-Rot-Grün im Bund nicht langen wird. Aber dann stehen doch die Koalitionsoptionen im Mittelpunkt: „Das Ergebnis ist ein deutliches Signal an FDP und Grüne, mit der SPD eine Koalition zu bilden“, findet SPD-Vize und Sozialdezernent Ingo Nürnberger.

Die Grünen sind zufrieden, haben sie doch die CDU erstmals bei den Zweitstimmen überholt (von links): Matthi Bolte, Foto: Thomas F. Starke

Draußen auf der Terrasse genießen SPD-Ratsfraktionschef Riza Öztürk und Frederik Suchla, Fraktionschef in Mitte, ein Glas Wein. Sie sind zufrieden, weil die aktuelle Verkehrsdebatte in Bielefeld sich nicht negativ aufs Wahlergebnis ausgewirkt hat. „Das ist für uns aber auch Verpflichtung, jetzt das Gespräche mit allen Seiten zu suchen“, findet Öztürk. Rainer Wend, früherer langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter, freut sich, dass sein alter Wahlkreis weiter fest in SPD-Hand bleibt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!