1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Der Quellenhof vor dem Abriss

  8. >

Blick in das Gebäude, das dem Neubau für das Hospiz in Bielefeld-Bethel weichen muss

Der Quellenhof vor dem Abriss

Bielefeld

In den Decken klaffen Löcher an den Stellen, an denen Schadstoff wie Asbest beseitig wurde, Putz und Farbe blättern von den Wänden, einen Teil der Fassade stützen Holzbalken ab – die Zeichen des Verfalls sind an den Gebäuden des Quellenhofs nicht zu übersehen.

Von Hendrik Uffmann

Bethel-Sprecher Johann Vollmer (links) und Reinhard Röse, Leiter des ImmobilienbereichsEin Teil der Fassade des Hauptgebäudes ist schon seit mehreren Jahren mit Holzbalken abgestützt.Der Torbogen mit den Engelmotiven soll in jedem Fall erhalten und in den Neubau integriert werdenAuch im Treppenhaus ist im Rahmen der Untersuchungen schon gearbeitet worden. Foto: Thomas F. Starke

Seit Anfang der 2000er Jahre haben sie nur noch als Lager gedient, doch schon seit fast zwei Jahren stehen sie komplett leer. „Doch selbst wenn wir vor 20 Jahren saniert hätten, hätte der Aufwand in keinem vernünftigen Verhältnis zu einer möglichen Nutzung gestanden“, sagt Reinhard Röse, Leiter des Immobilienmanagements der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Kritik, dass man das Gebäude habe verfallen lassen, weist Röse damit zurück.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE