1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Der weiße Winter auf Kurzbesuch in Bielefeld

  8. >

Achtung vor glatten Straßen am Montagmorgen

Der weiße Winter auf Kurzbesuch in Bielefeld

Bielefeld

Das Wochenende in der Stadt wurde von eisigen Temperaturen und vereinzelten Schneeflocken begleitet. Am Sonntagabend setzte dann der erste richtige Schneefall in diesem Winter ein. Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger müssen am Montagmorgen aufpassen.

Von Christian Müller

Binnen kurzer Zeit war die Stadt von einer dünnen Schneeschicht überzogen. Foto: Christian Müller

Leise rieselt der Schnee - und das fast pünktlich zur Eröffnung des Bielefelder Weihnachtsmarktes. Doch bevor es sich die Besucher mit Glühwein, Punsch und heißen Waffeln gutgehen lassen können, ist auf den Bielefelder Straßen am Montagmorgen mit Glätte zu rechnen.

Der Herbst hat sich die vergangene Tage mit seinen sonnenreichen und milden Tagen von seiner besten Seite gezeigt. Und auch die Stippvisite des Winters zeigte sich hier und da malerisch. Denn der Schneefall, der am Sonntagabend einsetzte, ließ die Stadt binnen kurzer Zeit weiß werden.

Hier das Wetter für Bielefeld am Montag. Einfach den Startbutton klicken!

Wie Puderzucker liegt der Schnee auf Autos, Straßen und Dächern. Doch er bleibt nicht lange. Schon am Montagmorgen übergeht das leichte Schneegestöber in Regen oder Schneeregen. Doch bei Temperaturen um minus drei Grad kann es auf den nassen und kalten Straßen zu Glätte kommen.

Davon dürften vor allem die Nebenstraßen betroffen sein, die bislang vom Winterdienst nicht erreicht wurden. Berufstätige oder Schüler sollten für ihren Weg am Morgen mehr Zeit einplanen. Schnee und Regen sollen am Wochenanfang dann wegbleiben, aber bei Temperaturen um 2 Grad dürften besagte Getränke auf dem Weihnachtsmarkt schmecken.

Startseite
ANZEIGE