1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Die Eiche des Anstoßes

  8. >

Bielefeld: Der nach Hindenburg benannte Baum gehört den Schützen – Bezirksvertreter beschließen Appell zur Umwidmung

Die Eiche des Anstoßes

Bielefeld (WB)

Das massive Gitter mit dem Namenszug „Hindenburg“ rund um den Stamm einer Eiche auf dem Johannisberg wird nicht entfernt, der sogenannte Gedenkbaum nicht umgewidmet – noch nicht. Die Partei „Die Linke“ hatte in der Bezirksvertretung Gadderbaum den Antrag gestellt, den Namenszug „Hindenburg“ zu tilgen und den Baum, 1933 während des Bielefelder Schützenfestes gepflanzt, zu einem Gedenkort an die Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus zu machen.

Burgit Hörttrich

Foto: Bernhard Pierel

Der Antrag von Carsten Strauch (Die Linke) scheiterte aus formalen Gründen, denn, so Bezirksbürgermeisterin Hannelore Pfaff (Grüne): „Wir können keinen Antrag beschließen, denn der Baum steht nicht auf städtischem Grund und Boden. Eigentümer ist die Bielefelder Schützengesellschaft.“ Hannelore Pfaff sagte auch, die Schützen hätten bereits ihre Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!