1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Die ersten 28 Menschen sind geimpft

  8. >

Impfstelle in Bielefeld-Bethel nimmt Betrieb auf

Die ersten 28 Menschen sind geimpft

Bielefeld (WB/sas)

Die erste Impfstelle Bielefelds hat am Dienstag ihren Betrieb aufgenommen. Im Assapheum in Bethel haben die von Bodelschwinghschen Stiftungen die ersten 28 Menschen gegen das Coronavirus geimpft: Besucher und Mitarbeiter einer gerontopsychiatrischen Tagespflege.

wn

Sozialdezernent Ingo Nürnberger und Dr. Andreas Dammann. Foto: Thomas F. Starke

„Ich sehe das als Chance, heile aus der Geschichte herauszukommen“, sagte der 77-jährige Heinz-Rudolf Schmitka.

Die Impfstelle ist nicht für Bewohner Gadderbaums gedacht, sondern ausschließlich für die insgesamt 15.000 Klienten, Bewohner und Mitarbeiter Bethels. Nach und nach werden sie zur Impfung eingeladen. Wann man damit „durch“ sei, so Dr. Matthias Ernst, Geschäftsführer des Evangelischen Klinikums Bethel, hänge schlicht davon ab, wann wieviele Impfdosen geliefert werden.

Die Einrichtung der Betheler Impfstelle ist mit der Stadt abgestimmt, so müsse man Menschen mit zum Teil besonderen Bedarfen nicht in das Impfzentrum in der Stadthalle holen, sagte Ingo Nürnberger. Der Leiter des städtischen Krisenstabs war beim Impfstart dabei.

Startseite