1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. „Die Kolonialgeschichte aufarbeiten“

  8. >

Bündnis „Decolonize Bielefeld“ will weiter für Umbenennung der Karl-Peters-Straße kämpfen

„Die Kolonialgeschichte aufarbeiten“

Bielefeld

Das Bündnis Decolonize Bielefeld hält an seiner Forderung nach einer Umbenennung der Karl-Peters-Straße in Stieghorst fest. Dazu soll nach der Sommerpause in der Bezirksvertretung ein neuer Anlauf genommen werden.

Von Heinz Stelte

Der Name „Karl Peters“ muss vom Straßenschild in Stieghorst verschwinden, fordert das Bündnis „Decolonize Bielefeld“ Foto: Thomas F. Starke

Um das Ziel einer Umbenennung zu erreichen will das Bündnis noch stärker auf die Anwohner zugehen, aber auch Kirchengemeinden oder Schulen „mit ins Boot holen“, erklärt Christoph Beninde, einer der Sprecher des Bündnisses. Die Umwidmung der Straße mit dem Hinweisschild, dass es sich bei Karl Peters um einen ostwestfälischen Industriepionier handelt, ist für das Bündnis keine Lösung, sondern eher eine „Provinzposse“. Vielmehr sollte eine künftige Umwidmung eine “klare Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte“ beinhalten, erläutert Dr. Lara Esther Bartels vom Bündnis.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!