1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Die Krux mit den Aerosolen

  8. >

Maschinenbauer GEA will Corona-Gefahr in Kantine minimieren – TU-Studie zu Ansteckungsrisiken in Innenräumen

Die Krux mit den Aerosolen

Bielefeld/Oelde (WB)

Wer sich mit dem Coronavirus ansteckt, tut dies über Aerosole – kleinste Partikel in der Luft. Gerade in geschlossenen Räumen ist das Infektionsrisiko groß – zu Hause, in der Schule, im Büro oder in der Kantine. Doch wo ist die Gefahr am größten? Wie verteilen sich die Aerosole in einem Speisesaal? Das wollte das Maschinenbauunternehmen GEA mit Sitz in Oelde genau wissen – und ist dem Thema wissenschaftlich auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse überraschen.

Paul Edgar Fels 

Mit einer solchen Simulation der Kantine – dem so genannten digitalen Zwilling – hat GEA die Luftströmungen Foto:

Die Kantine von GEA ist seit Monaten geschlossen, viele der 1900 Beschäftigten sind im Homeoffice, Dienstreisen wurden auf ein Minimum reduziert. „Um technisch fundierte Erkenntnisse zu gewinnen, die bei der Ausarbeitung von neuen Sicherheitsmaßnahmen eine wichtige Rolle spielen, haben wir eine professionelle Kantinensimulation bei un­serem Softwarepartner Dassault Systèmes in Auftrag gegeben“, schildert GEA-Manager Erich Nitzsche den Beginn der Analyse.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!