1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Die „kwantifizierte“ Welt: „Gefällt mir“

  8. >

Bielefelder Theater-Jugendclub zeigt eine Idiotie über die vermeintlich schöne, neue Digital-Welt

Die „kwantifizierte“ Welt: „Gefällt mir“

Bielefeld

Theo Glass ist immer und überall auf der Höhe der Zeit. Als Erster hat er sich einen Herrn Kwant (gemeinhin bekannt auch unter Namen wie Alexa, Siri oder Cortana) zugelegt. Herr Kwant weiß alles, kann alles – sogar Kaffeespezialitäten aller Art zelebrieren – und ist in jeder Situation mit Verbesserungs- und Kaufvorschlägen zur Stelle.

Von Burgit Hörttrich

Enzyklopädist Theo Glass, gespielt von Adrian Strothotte (rechts), ist verzweifelt: Die Herren Kwant (hinten von links Fynn Lichtzenberg, Cedric Niebrügge, Christian Held, Leon Lluka und Dennis Schwartz) haben sein Leben gewissermaßen übernommen. „Die Mitwisser“, eine „Idiotie“ von Philipp Löhle, hatte Premiere in einer Inszenierung des Theater-Jugendclubs. Foto: Daniel Zakrzewski

Bestellen und bezahlen kann man bei Herrn Kwant auch gleich. Theos Frau Anna ist skeptisch und findet es vor allem mehr als merkwürdig, dass Herr Kwant sie und Theo mit dem Nachtsichtgerät im Bett beobachtet, damit er Theos Schlafphasen optimieren kann. So wird er zum Mitwisser und genau das ist der Titel des Stücks von Philipp Löhle, das am Freitagabend im TAMdrei Premiere hatte – aufgeführt vom Jugendclub des Theaters: „Gefällt mir“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE