1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Die Lutter muss durchs Nadelöhr

  8. >

Am Montag beginnen in Bielefeld die Arbeiten zur Querung des Niederwalls und der Stadtbahn-Schienen

Die Lutter muss durchs Nadelöhr

Bielefeld

Anfang 2022 soll die Lutter freigelegt mit einer Fließgeschwindigkeit von bis zu 130 Litern pro Sekunde vom Park der Menschenrechte aus durch die Innenstadt fließen. Wenn Dirk Vahrson daran denkt, wird er ganz euphorisch. „Das ist für Bielefeld ein herausragendes Projekt. Toll, dass wir diese Vision mit langem Atem verwirklichen können“, sagt der stellvertretende Leiter des Amtes für Verkehr.

Von Michael Delker

Für die Querung des Niederwalls muss die Straße in Teil-Abschnitten gesperrt werden. Los geht es kommenden Montag. Bauleiter Constantin Vollmer (Amt für Verkehr) erläutert die einzelnen Bauabschnitte. Foto: Bernhard Pierel

Bis es soweit ist, wartet noch jede Menge Arbeit. Entlang der Straße Am Bach wird voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien eine so genannte Freispiegelleitung in Richtung Niederwall verlegt. Diese Leitung wird das Lutterwasser in die Offenlegungsstrecke der Ravensberger Straße transportieren. Ein Gefälle sorgt dafür, dass das Lutterwasser ohne Pumpeneinsatz und Energieverbrauch fließen kann.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!