1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Die Suche nach Gott

  8. >

Evangelische Allianz feiert Gottesdienst im Ravensberger Park

Die Suche nach Gott

Bielefeld (WB/uko). »Gesucht – Gefunden«, unter diesem Motto erlebten am Sonntag Tausende Bielefelder Gläubige im Ravensberger Park ihr Bekenntnis zu Gott. Die Christlichen Gemeinden in Bielefeld, die sich zur Evangelischen Allianz zusammengeschlossen haben, zelebrierten wieder einen Gottesdienst unter freiem Himmel.

Gesucht – Gefunden mit (von links) Heinrich Baumann, Michael Sturm, Gudrun Ehlebracht, Christian Schulte, Stephy Paus, Edwin Schulz und Heinz Quiering. Foto: Bernhard Pierel

Die Suche nach Gott und Jesus ist vor allem eine Suche nach einem Schatz, sagte Pfarrer Christian Schulte von der Paulus-Gemeinde. Er hielt im Ravensberger Park die Predigt, die von den Moderatoren Stephy Paus und Heinz Quiering in verschiedenen Sprachen – Russisch, Englisch und Farsi – eingeleitet worden war.

Christian Schulte stellte deshalb zwei Gleichnisse Jesu voran, das vom Schatz im Acker und das von der kostbaren Perle. Beide handelten eben vom »Schatz des Himmelreichs«, sie symbolisierten auch die Suche des Menschen nach dem Weg für sich und zu sich selbst. Das Glück finde nur, wenn man Gott kenne, folgerte Christian Schulte. Gott sei »kein verborgener Gott, wer ihn suche, der werde ihn auch finden.

Ein Symbol für den Zusammenhalt

Das Gleichnis ist indes auch ein Symbol für den Zusammenhalt der Allianz, sagten Heinrich Baumann, Edwin Schulz und Gudrun Ehlebracht vom Vorstand der Allianz. Das stehe für Einigkeit und für die Ergänzung, die alle Gemeinden einander gäben. Der Ravensberger Park biete sich daher als Ort für den Gottesdienst an; er sei offen, »er strahlt in die Stadt aus«.

An Ständen konnten sich alle Gemeinden am Sonntag bis zum Nachmittag darstellen, das galt für die Gemeinden der Landeskirche, die Freikirchlichen Gemeinden, die Pfadfinder oder für die Heilsarmee. Die Kinder feierten übrigens abseits von den Erwachsenen ihren Gottesdienst, dabei wurden natürlich auch spielerische Akzente gesetzt.

Startseite
ANZEIGE