1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Drei Menschen und Hund verletzt

  8. >

Schwerer Verkehrsunfall auf der Paderborner Straße in Bielefeld

Drei Menschen und Hund verletzt

Bielefeld (WB)

Rettungsdienst und Feuerwehr sind am Donnerstagabend zu einem schweren Unfall auf die Paderborner Straße in Dalbke ausgerückt. Ersten Angaben zufolge wurden drei Menschen und ein Hund verletzt.

Christian Müller 

Der Smart schleuderte gegen diesen Ford Focus. Foto: Christian Müller

Der Unfall ereignete sich gegen 18.10 Uhr, als der Lastwagen-Fahrer (38) einer Bielefelder Firma auf der Paderborner Straße ein Auto übersah. Der Lkw krachte in das Heck des Smart, der aus Richtung Schloß Holte-Stukenbrock kam und nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen wollte. Die Fahrzeuginsassen, ein Ehepaar aus Bielefeld, wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Sowohl die 62-jährige Frau als auch ihr Mann mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in den Gegenverkehr geschleudert. Dadurch kollidierte der Smart mit dem Ford Focus eines 35-jährigen Mannes aus Schloß Holte-Stukenbrock. Dieser soll leicht verletzt worden sein, wurde jedoch wie das Ehepaar in ein Krankenhaus transportiert.

Der Smart schleuderte in den Gegenverkehr. Die Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt. Foto: Christian Müller

Ebenfalls verletzt wurde ein größerer schwarzer Hund. Ob sich dieser in einem der Autos oder auf dem Gehweg befand, ist noch unklar. Der Hund wurde mit einem Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr in eine Tierklinik am Ostring gebracht.

Im Smart entdeckten die Feuerwehrleute auch noch eine Gasflasche. Von dieser ging jedoch laut Einsatzleiter keine Gefahr aus.

Die Paderborner Straße musste für die Unfallaufnahme etwa drei Stunden gesperrt werden. Rettungsdienst und Feuerwehr waren mit 44 Einsatzkräften vor Ort, darunter ein Rüstzug der Feuerwehr, die Löschabteilung Sennestadt, vier Rettungswagen, zwei Notärzte und ein leitender Notarzt. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Autowracks mussten abgeschleppt werden.

Startseite