1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Drei Überfälle in acht Stunden

  8. >

Polizei Bielefeld sucht bewaffneten Tankstellenräuber

Drei Überfälle in acht Stunden

Bielefeld/Gütersloh

Ein maskierter Bewaffneter soll in der Nacht zum Montag binnen acht Stunden drei Tankstellen in Bielefeld und Gütersloh ausgeraubt haben.

Symbolbild Foto: dpa

Polizeiangaben zufolge soll der etwa 1,70 Meter große, akzentfrei Deutsch sprechende Mann Bargeld und Zigaretten erbeutet haben. In allen drei Fällen hätten Zeugen den Täter identisch beschrieben.

Wie Polizeisprecher Fabian Rickel sagte, begann die Serie am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr in der BFT-Tankstelle an der Gotenstraße im Bielefelder Stadtteil Brackwede. Dort erbeutete der Bewaffnete mit gezückter Pistole Bargeld.

Gegen 2.45 Uhr tauchte der Maskenmann dann am Gütersloher Nordring in einer Esso-Tankstelle auf. Dort erpresste der Kriminelle wieder mit der Waffe in der Hand Bargeld und Zigaretten.

Die Serie endete am frühen Montag gegen 4.50 Uhr in der Aral-Tankstelle der A 2-Raststätte Gütersloh-Nord. Dort flüchtete der Räuber ebenfalls mit Bargeld und Zigaretten.

„Die Zeugen beschreiben nahezu deckungsgleich den gleichen Täter“, sagte Polizeisprecher Rickel, warum die Ermittler von ein und demselben Kriminellen ausgehen. Ob der Bewaffnete bei der Überfallserie ein Fahrzeug benutzte, konnte der Sprecher nicht sagen.

Täterbeschreibung: Der Räuber (normale Statur) war mit einer dunklen Jogginghose mit grauen Streifen, einer schwarzen Kapuzenjacke mit Reißverschluss und weißen Sneakern bekleidet. Der Mann soll braune Haare haben, hatte sich die Kapuze seiner Jacke tief ins Gesicht gezogen und trug einen Mund-Nasenschutz.

Hinweise an die Kripo, Kriminalkommissariat 14, Tel. 0521/5450.

Startseite