1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Der Luxus der vollen Rücklage

  8. >

Drohende Haushaltssicherung rückt für Bielefeld weiter nach hinten

Der Luxus der vollen Rücklage

Bielefeld

Um die Isolation von Corona-Patienten wird in den Parlamenten derzeit heftig gestritten. Die Isolation der Corona-Kosten aus den öffentlichen Haushalten wird dagegen von niemandem kritisiert, auch nicht im Bielefeld Finanz- und Personalausschuss.

Von Stephan Rechlin

Nur noch CDU und FDP stimmen gegen den Umbau der ehemaligen Stadtbibliothek zu einer „Wissenswerkstadt“. Foto: Thomas F. Starke

Bis Ende 2026 werden die durch Corona und Ukraine-Krieg entstehenden Kosten einfach als „außerordentliche Erträge“ aus den Haushaltsplänen herausgebucht. 41,4 Millionen Euro im nächsten Jahr, 24,2 Millionen Euro im Jahr 2024, 19,1 Millionen ein weiteres Jahr später, 16,7 Millionen bis Ende 2026. Von 2027 an müssen diese Summen über eine Dauer von 50 Jahren abgeschrieben werden. Solch eine Finanzierungsvariante sollten Ausschuss-Mitglieder mal in vertraulichen Gesprächen mit ihren Bankberatern erörtern.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE