1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Ein Sensationsfund und eine Weltpremiere

  8. >

31. Film- und Musikfest der Murnau-Gesellschaft findet in der Bielefelder Oetkerhalle und im Lichtwerk statt

Ein Sensationsfund und eine Weltpremiere

Bielefeld

Mit einer Welturaufführung und einer filmischen Sensation kann das diesjährige 31. Film- und Musikfest der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Gesellschaft aufwarten. Es findet vom 22. Oktober bis zum 7. November in der Oetkerhalle und im Lichtwerk-Kino im Ravensberger Park statt. Insgesamt werden acht mit Livemusik untermalte Stummfilme gezeigt. Die Bandbreite reicht dabei vom kompletten Orchester bis zur Solo-Klavierbegleitung.

Mit „Menschen am Sonntag“, einem Film über das Berlin im Jahre 1930, wird das Film- und Musikfest in der Oetkerhalle eröffnet. Foto: Stiftung Deutsche KinemathekIndigoLibrary of CongressMurnau-StiftungMartin Beyer (Filmarchiv Austria)

Einer Sensation kommt dabei in Fachkreisen die Aufführung des österreichischen Spielfilms „Die Stadt ohne Juden“ gleich. Der 1924 gedrehte Film, der zum ersten Mal überhaupt das Thema Antisemitismus aufnimmt und in eine satirische Dystopie von beachtenswerter Hellsichtigkeit über die Hetze gegen Juden umsetzt, galt lange Zeit als verschollen. Jetzt kann er, nach fast 100 Jahren, wieder gezeigt werden. Fand der Film bei seiner Erstaufführung durchaus breite Beachtung, war er bis in die 1990er Jahre nicht mehr auffindbar.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!