1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Einbrecher auf Beutezug

  8. >

Polizei meldet gleich drei Taten in einer Straße im Bielefelder Süden

Einbrecher auf Beutezug

Bielefeld (WB)

Die Polizei warnt: Im Bielefelder Süden sind verstärkt Einbrecher aktiv. In einer Straße ging es gleich drei Mal auf Beutezug.

Westfalen-Blatt

Symbolbild Foto: Erwin Wodicka

„Am Donnerstagnachmittag wurden der Bielefelder Polizei drei Einbrüche in der Hubertusstraße gemeldet. Der Täter konnte den Tatort mit seinem Diebesgut unerkannt verlassen“, berichtet Polizeisprecher Fabian Rickel von den Taten in Brackwede. Der Tatzeitraum der Einbrüche liegt zwischen 16:45 Uhr und 18:00 Uhr.

Gegen 18 Uhr meldete eine 33-jährige Bielefelderin einen Einbruch in ihre Wohnung im Obergeschoss. Der unbekannte Täter hatte sich Zugang über eine im Erdgeschoss gelegene Wohnung verschafft, die er zuvor nach Wertsachen durchsucht hatte. Dabei hatte er Bargeld und Schmuck entwendet.

Über das Treppenhaus gelangte er zur Wohnung der 33-Jährigen. Auch hier durchsuchte der Unbekannte die Räumlichkeiten nach möglichem Diebesgut und nahm Gürtel und Sonnenbrillen mit.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich in einem Nachbarhaus. Dort hebelte der Täter ein Fenster auf, durchsuchte lediglich das Schlafzimmer und verließ den Tatort mit diversem Schmuck. Es ist möglich, dass der Täter seinen Einbruch abrupt beendete, als die Bewohner das Gebäude betraten.

Ebenfalls am Donnerstag stieg ein unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus am Nordkampweg in Sennestadt ein. Zwischen 13.30 Uhr und 17.20 Uhr betrat der Einbrecher das Grundstück über den Vorgarten. Dann verschaffte er sich über ein Fenster gewaltsam Zugang zum Gebäude. Er durchsuchte mehrere Räume und fand Schmuckstücke sowie Kameras und Fotozubehör. Mit der Beute verließ der unbekannte Täter das Haus über die Terrassentür.

Zeugen melden sich mit Hinweisen zu den Tätern oder dem Tatgeschehen beim zuständigen Kriminalkommissariat 16. Tel.: 0521/5450.

Startseite
ANZEIGE