1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Eine Lanze für den Schwächeren

  8. >

Ehemaliger Bielefelder Chefdramaturg Alexander Gruber veröffentlicht „Japanische Tiermärchen“ und somit Band 7 seiner Märchen-Edition

Eine Lanze für den Schwächeren

Bielefeld

Nun gibt es nicht wirklich eine Verbindung zwischen sportlichem Wettbewerb und Märchenerzählungen – dennoch freut sich Alexander Gruber, dass sein Buch „Tiermärchen aus Japan“ passend zur Olympiade in Tokio herauskommt. Es handelt sich um Band 7 der bei Pendragon erscheinenden Edition „Tiermärchen aller Völker“, für die der Wahlbielefelder Gruber als Herausgeber verantwortlich zeichnet.

Von Uta Jostwerner

Märchen haben es dem früheren Chefdramaturgen des Bielefelder Theaters angetan. Seit früher Kindheit liest Alexander Gruber sie. Foto: Bernhard Pierel

Der Band versammelt 37 japanische Tiermärchen, die Alexander Gruber in Archiven und Bibliotheken aufstöberte und einer Bearbeitung unterzog. „Ich erzähle die Märchen neu und lasse die Akteure dabei frei sprechen. Außerdem vermeide ich jegliche Interpretation“, erklärt der 84-Jährige seine Vorgehensweise. Nach den Tiermärchen der Gebrüder Grimm, der Türkei, des Vorderen Orients, Russlands, Chinas und Vietnams widmet sich Gruber nunmehr den Geschichten aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!