1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Eine rundum dilettantische Tat

  8. >

Bielefelder Pizzabote fordert vom Ex-Chef Geld und schlägt Unbeteiligten krankenhausreif

Eine rundum dilettantische Tat

Bielefeld

Beim Streit ums Geld zwischen einem gekündigten Arbeitgeber und seinem ehemaligen Arbeitnehmer ist in der Regel das Arbeitsgericht zuständig. Ein Bielefelder (30) ließ stattdessen das Faustrecht walten, um vermeintlich ausstehenden Lohn einzutreiben.

Die brutale Raubtat wurde vor einem Schöffengericht des Bielefelder Amtsgerichtes verhandelt. Foto: Thomas F. Starke

Weil für den gefeuerten Pizzaboten der Ex-Chef nicht greifbar war, schlug er mit seinem Bruder (26) einen am Streit völlig Unbeteiligten zusammen und raubte ihn aus. Das Opfer, ein 24-jähriger Bielefelder, musste wegen eines Nasenbeinbruchs operiert werden. Körperlich zwar genesen, blieben beim jungen Mann aber Angstzustände zurück. Seine Tätigkeit als Pizzabote hat der 24-Jährige aus Furcht aufgegeben, dass ihm so etwas wieder passieren könnte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE