1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Einkaufen auch ohne Termin

  8. >

In Bielefeld tritt Änderung am Donnerstag in Kraft

Einkaufen auch ohne Termin

Bielefeld

Die Bielefeld dürfen Geschäfte und kulturelle Einrichtungen von Donnerstag an ohne Terminvereinbarung öffnen. Das Land hat einer entsprechenden Ausnahmeregelung inzwischen zugestimmt, die Stadt wird eine entsprechende Allgemeinverfügung veröffentlichen.

 

Derzeit ist das Einkaufen in Bielefeld nur mit Termin möglich, von Donnerstag an wird das nicht mehr nötig sein. Foto: Thomas F. Starke

Die Geschäfte in Bielefeld dürfen von Donnerstag an auch ohne vorherige Terminvergabe öffnen. Das gilt auch für Museen oder die Kunsthalle. Eine entsprechende Allgemeinverfügung wird die Stadt veröffentlichen.

Wie berichtet hatten die Stadt Bielefeld und der Kreis Paderborn aufgrund niedriger Inzidenzwerte, im Kreis Paderborn liegt er derzeit bei 37,7, in Bielefeld bei 30,2, beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) eine Ausnahmeregelung von der Allgemeinverfügung des Landes bezüglich der Öffnungen von Handel und kulturellen Einrichtungen beantragt, am Montag gab es grünes Licht vom Land. Während im Kreis Paderborn das Einkaufen ohne Termin bereits von diesem Dienstag an möglich ist, wird es in Bielefeld von Donnerstag an möglich sein.

Die Gefahr eines „Einkaufstourismus“ sieht man sowohl in Bielefeld wie auch in Paderborn nicht, da in den umliegenden Regionen das Einkaufen mit Termin eine für die Bevölkerung adäquate und ausreichende Möglichkeit darstelle.

Startseite