1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Ende einer Impf-Affäre

  8. >

Deutsches Rotes Kreuz Bielefeld wollte Konsequenzen – Vorab-Rücktritt eines Ortsvereinsvorsitzenden und seines Stellvertreters

Ende einer Impf-Affäre

Bielefeld

Christopher Brandes, Vorstand des Kreisverband Bielefeld des Deutschen Roten Kreuzes, wird deutlich: Beim Impfstart gegen das Coronavirus habe es im Martha-Stapenhorst-Heim des DRK Fehlverhalten gegeben – was meint: Es sind Menschen geimpft worden, die noch lange nicht an der Reihe gewesen wären.

Sabine Schulze

Beim Impfstart gegen das Coronavirus gab es im Martha-Stapenhorst-Heim des DRK Fehlverhalten. Jetzt folgen personelle Konsequenzen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Impfliste sei von dem Vorsitzenden des Ortsvereins beeinflusst worden. Er selbst und sein Stellvertreter seien ebenfalls geimpft worden, obgleich sie keine Behandlungs- oder Betreuungsaufgaben in dem Altenheim wahrgenommen hätten, teilt Brandes mit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE