1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Fahrausfälle bei Bussen und Stadtbahnen

  8. >

Bielefeld: 80 krankheitsbedingte Personalausfälle sorgen für Verspätungen

Fahrausfälle bei Bussen und Stadtbahnen

Bielefeld 

Krankheitsbedingte Personalausfälle in hoher Anzahl führen aktuell und möglicherweise in den kommenden Tagen zu Ausfällen oder auch Verspätungen von Bussen und Stadtbahn in Bielefeld. Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen sind 80 Fahrerinnen und Fahrer erkrankt.  

Von André Best

Aufgrund von zahlreichen Krankheitsausfällen kann es in Bielefeld zu Verspätungen und Ausfällen kommen.  Foto: Thomas F. Starke

Das sind nach Angaben des Stadtwerke-Sprechers Hans Heinrich Sellmann immerhin etwa 15 Prozent. Mit Corona habe diese enorme Krankheitssituation aber nichts zu tun. Sellmann: "Das können wir definitiv ausschließen."

Auf einigen Bus- und Stadtbahn-Linien könnten deshalb einzelne Fahrten nicht angeboten werden.

Mitarbeiter, die nicht im Dienst sind, seien zwar kurzfristig eingesprungen, um die Löcher zu stopfen. Aber inzwischen seien die Ausfälle nicht mehr überall zu kompensieren, heißt es.

Weil auch Subunternehmen bislang nur vereinzelt einspringen konnten, mussten die Dienstpläne geändert werden. Es solle möglichst nur auf Linien mit hoher Taktung zu Ausfällen kommen, so dass die Fahrgäste maximal zehn Minuten zusätzlich warten müssen. Auch sollen die Reserven verstärkt auf den Schulbus-Linien eingesetzt werden.

Informationen über konkrete Fahrtausfälle gibt es im Internet unter www.mobiel.de. Für Fahrgäste, die 20 Minuten und länger auf Bus oder Stadtbahn warten müssen, gelte die Mobilitätsgarantie – für Abo-Kunden bereits ab 10 Minuten: Mobiel erstatte dann die Kosten für Taxi, Fahrdienst oder Sharing-Angebot. Das  dafür erforderliche Formular gibt es im Internet unter www.mobiel.de oder in den Kundenzentren.

Startseite