1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. „Falsche Polizisten“ erneut in Bielefeld am Telefon

  8. >

Vorsicht geboten!

„Falsche Polizisten“ erneut in Bielefeld am Telefon

Bielefeld

Die Polizei Bielefeld warnt derzeit wieder einmal vor betrügerischen Anrufen oder Nachrichten.  Die Täter gehen dabei sehr geschickt vor.

 Unerwünschte und betrügerische Anrufe sind derzeit in Bielefeld wieder im Umlauf. Foto: Arno Burgi

Seit Montag, 21. November, erhalten Bielefelder wieder vermehrt Anrufe von „falschen Polizisten“ oder betrügerische Nachrichten über Messenger Dienste.

Die Polizei erklärt die Masche der Betrüger: Die Täter agierten als vermeintliche Polizeibeamte und teilten den Angerufenen mit, dass ihre Adresse auf einer Liste bei einem in der Nachbarschaft festgenommenen Einbrecher gefunden wurde.  Aufgrund dieser Hinweise auf einen geplanten Einbruch müsse Geld und Schmuck der Angerufenen in Sicherheit gebracht werden. Ein Polizist würde die Wertsachen abholen.

Die Angerufenen erkannten jedoch in den jüngsten Fällen die Betrugsversuche, beendeten die Telefongespräche und informierten die Polizei.

Betrüger schickten zudem zahlreichen Bielefeldern über einen Messenger Dienst Nachrichten, in denen sie behaupteten, ein naher Verwandter zu sein und aufgrund eines defekten Handys eine neue Handynummer zu haben. Anschließend baten sie um Überweisung einer höheren Geldsumme aufgrund einer bestehenden Notlage.

Auch in diesen Fällen reagierten die Bielefelder richtig und fielen nicht auf die Betrüger herein!

Startseite
ANZEIGE