1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Feuerwehr befreit eingeklemmten Autofahrer

  8. >

A 2 bei Bielefeld nach Auffahrunfall gesperrt – zwei Menschen verletzt – Rettungshubschrauber landet

Feuerwehr befreit eingeklemmten Autofahrer

Bielefeld

Nach einem schweren Verkehrsunfall an diesem Freitagmorgen musste auf der Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Ostwestfalen-Lippe ein Autofahrer aus seinem Fahrzeug gerettet werden. Rettungshubschrauber Christoph 13 brachte einen Notarzt zur Unfallstelle.

Nach dem schweren Unfall wurde ein Notarzt mit Rettungshubschrauber Christoph 13 (Symbolbild) eingeflogen. Foto: Jörn Hannemann

“Nach den derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 21-jähriger Opel-Fahrer aus Lemgo gegen 6.45 Uhr die A 2 in Fahrtrichtung Hannover. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der junge Mann nach der Anschlussstelle Bielefeld-Ost auf den vor ihm fahrenden Ford eines 58-jährigen aus Schloß Holte-Stukenbrock ungebremst auf“, berichtete Polizeisprecherin Hella Christoph.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 58-jährige Ford-Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt und musste von Rettungskräften der Bielefelder Feuerwehr befreit werden. „Der Autofahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus“, sagte die Polizeisprecherin. Auch der 21-Jährige aus Lemgo wurde beim Unfall verletzt und vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Abschleppwagen transportierten die schwer beschädigten Fahrzeuge ab. Die A2 in Richtung Hannover musste mitten im Berufsverkehr für den Rettungseinsatz und zur Bergung der Autowracks bis circa 8.15 Uhr gesperrt werden.

Der Rückstau während der Sperrung betrug eine Länge von etwa sieben Kilometern. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Startseite