1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Feuerwehr befreit Reh mit Hydraulikschere

  8. >

Tier irrt durch Bielefeld-Brake und bleibt bei der Flucht in Gitter stecken

Feuerwehr befreit Reh mit Hydraulikschere

Bielefeld (WB)

Ungewöhnlicher Einsatz für die Bielefelder Berufsfeuerwehr. Sechs Retter in blau haben am Samstagmittag einen in einer schmiedeeisernen Gittertür festsitzenden Rehbock befreit. Das an den Hinterläufen leicht verletzte Tier wurde vom zuständigen Jagdpächter auf seinen Gesundheitszustand untersucht und dann in einem Wald an der Stedefreunder Straße in Bielefeld-Brake wieder zurück in die Freiheit entlassen.

Jens Heinze

Mit vereinten Kräften wird der an den Hinterläufen leicht verletzte Rehbock aus den Gitterstäben befreit. Foto: Feuerwehr Bielefeld

„Um 11.47 Uhr meldeten Bewohner der Straße Lämmkenstatt in Brake der Leitstelle der Berufsfeuerwehr, dass sich ein Rehbock in einem schmiedeeisernen Gartentor verkeilt habe und festklemmen würde. Das Tier wäre verletzt und könne sich nicht selber aus der Situation befreien“, berichtete Feuerwehrsprecher Jörn Bielinski.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!