1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Feuerwehr löscht Mobiliar im Keller

  8. >

Nächtlicher Einsatz an der Dr.-Viktoria-Steinbiß-Straße in Bielefeld

Feuerwehr löscht Mobiliar im Keller

Bielefeld (WB). In der Nacht auf Mittwoch rückte die Bielefelder Feuerwehr zu einem Kellerbrand in Mitte aus. In der Dr.-Viktoria-Steinbiß-Straße drang aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses dichter Qualm. 40 Feuerwehrkräfte waren über drei Stunden im Einsatz.

Christian Müller

Einsatz für die Feuerwehr an der Dr.-Viktoria-Steinbiß-Straße. Foto: Christian Müller

Die Bewohner konnten sich ersten Informationen zufolge unverletzt ins Freie retten. Da der Kellerzugang über einen separaten Eingang verfügte, bestand Feuerwehrangaben zufolge keine Gefahr für die Bewohner des Hauses. Die Brandbekämpfer waren gegen 1.20 Uhr alarmiert worden.

Unter schwerem Atemschutz gingen mehrere Trupps zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Sie hatten das brennende Mobiliar in einem Mieterkeller rasch abgelöscht, hieß es in der Nacht von der Einsatzstelle.

Da drei Wohnhäuser miteinander verbunden sind, mussten die Kellerräume längere Zeit entraucht werden, berichtete Feuerwehrsprecher Max Rempe am Mittwoch auf Nachfrage. »Da wir die Wohnungen und das Treppenhaus rauchfrei halten wollten, musste der Brandrauch über die kleinen Oberlichter im Keller abziehen. Das hatte etwas Zeit gekostet. Die Bewohner konnten während des Einsatzes in ihren Wohnungen verbleiben, Gefahr für sie bestand nicht.«

Gegen 4.30 Uhr war der Einsatz für die Berufsfeuerwehr und die Löschabteilungen Mitte und West beendet. Die Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei seit den Morgenstunden. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Startseite