1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Feuerzauber bei eisigen Temperaturen

  8. >

Eine Schale voller Wärme auf dem Kirchplatz in Bielefeld-Schildesche

Feuerzauber bei eisigen Temperaturen

Bielefeld

Bei eisigen Temperaturen unter 0 Grad feierte Schildesche den inzwischen 13. „Feuerzauber“auf dem Kirchplatz, veranstaltet von der Werbe- und Interessengemeinschaft des Stadtteils. Erst, als Jan Quelle die Holzscheite in der Feuerschale entzündete, kam ein Gefühl von Wärme auf. Die Schildescher, die sich an den Stehtischen trafen, genossen Wildbratwurst und „Feuertrank“(Glühwein) aus den Jahresbechern, die ihre Premiere bereits beim Stiftsmarkt erlebt hatten. Das Motiv der Sammeltasse:  das Alte Bürgerhaus in der Marswidisstraße.

Von Burgit Hörttrich

Jan Quelle entzündete die Holzscheite in der Feuerschale auf dem Kirchplatz in Schildesche.  Bei Temperaturen um 0 Grad wurde dort der „Feuerzauber“ gefeiert. Foto: Burgit Hörttrich

Es gab nicht nur „aus der Konserve“ eine weihnachtliche Hitparade von „Last Christmas“ bis „Rudolph the red nosed Reindeer“, sondern auch Live-Musik unter anderem mit den Jungbläsern der Martin-Niemöller-Gesamtschule und dem Chor der Stiftsschule, die auch mit einem Stand vertreten war.

Die Löschabteilung Schildesche kümmerte sich darum, dass niemand der glühend heißen Feuerschale zu nahe kam - trotz der winterlichen Temperaturen.  Die Werbegemeinschaft sieht in dem ehrenamtlichen Einsatz eine große Identifikation der Beteiligten mit ihrem Stadtteil.

Die Saison der Stadtteil-Weihnachtsmärkte neigt sich dem Ende entgegen. Am vierten Adventswochenende feiert Jöllenbeck zum ersten Mal einen Weihnachtsmarkt an der evangelischen Marienkirche - nicht, wie früher, auf dem Marktplatz.  Eröffnet wird der Budenzauber bereits am Freitag, 16. Dezember mit einem Konzert des Warendorfer Symphonieorchesters (19 Uhr).

Startseite
ANZEIGE