1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Frontalzusammenstoß: zwei Autofahrer schwer verletzt

  8. >

Selhausenstraße in Bielefeld nach Unfall drei Stunden lang gesperrt

Frontalzusammenstoß: zwei Autofahrer schwer verletzt

Bielefeld

Bei einem Unfall auf der Selhausenstraße sind am frühen Donnerstagnachmittag zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Zunächst war sogar von Lebensgefahr die Rede. Ein VW Golf und ein Ford Galaxy waren nach ersten Erkenntnissen frontal zusammen gestoßen.

Bei diesem Unfall wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Die Autos, links der Golf, rechts der Galaxy, haben nur noch Schrottwert. Foto: Westfalennews

Der Unfall - beteiligt waren nach Informationen der Polizei eine Frau (53) aus Lage und ein Bielefelder (61) - ereignete sich gegen 14.05 Uhr auf der Selhausenstraße in Höhe Hausnummer 61 zwischen Hillegossen und dem Bielefelder Berghotel.

Wie Polizeisprecher Fabian Rickel sagte, sei ein Mensch in seinem Auto eingeklemmt worden. Dabei handelte es sich um die Frau aus Lage. Retter von der Feuerwehr trennten die Fahrertür vom Fahrzeug ab und befreiten das Unfallopfer aus dem Ford Galaxy.

Der mit Rettungshubschrauber Christoph 13 eingeflogene Notarzt übernahm die erste merdizinische Versorgung der zwei Unfallopfer auf der vollgesperrten Straße. Dann wurden die schwer verletzten Autofahrer mit Rettungswagen in Bielefelder Krankenhäuser gebracht.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr die 53-jährige mit dem Ford Galaxy die Selhausenstraße in Richtung Osningstraße. Der 61-jährige VW Golf-Fahrer befuhr die Selhausenstraße in Gegenrichtung Oerlinghausener Straße.

In Höhe der Zufahrt zum Haus Nr. 61 kam es zur frontalen Kollision beider Pkw. Dabei wurden die Fahrerin und der Fahrer schwer verletzt. Unmittelbar nach dem Unfall war sogar die Rede davon, dass die Lagenserin und der Bielefelder in Lebensgefahr schweben würden.

Am Unfallort wurde das Verkehrsunfall-Aufnahmeteam der Polizei Bielefeld -  das sind speziell geschulte Unfallermittler - eingesetzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 17.000  Euro, schätzt die Polizei. Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs- sowie Spurensicherungsmaßnahmen wurde die Selhausenstraße drei Stunden lang gesperrt.

Startseite
ANZEIGE