Flüchtiger Täter lässt seinen Frust an geparkten Autos aus

Fußgänger randaliert in Bielefeld

Bielefeld

Zeugen haben am frühen Donnerstagmorgen im Bielefelder Stadtteil Schildesche zwei junge Männer beobachtet – einer beschädigte ein Auto und warf eine Mülltonne um.

Symbolbild Foto: dpa

Ein Anwohner und ein Zeitungsbote hatten die beiden Männer gegen 3.20 Uhr Am Poggenbrink gesehen, wie sie in Richtung Deciusstraße gingen. Beide Zeugen beschrieben, dass nur ein Mann zunächst einige Autoaußenspiegel umklappte. Zudem trat er gegen einen Außenspiegel eines geparkten Ford Focus, der in Nähe der Einmündung der Straße Heidegärten abgestellt war.

Ein Anwohner wies den alarmierten Streifenpolizisten den Weg zu den Fußgängern. Als der Streifenwagen in Höhe der beiden Männer anhielt, lief der Verdächtige sofort davon. Er konnte nicht mehr aufgespürt werden.

Der Fußgänger, der stehengeblieben war, gab an, den anderen Mann nur flüchtig zu kennen. Die Beschreibung des Tatverdächtigen: etwa 20 Jahre alt, zwischen 1.75 und 1.80 Meter groß, mit schlanker, sportlicher Statur. Er hatte blonde bis braune, kurze Haare. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine kurze weiße Trainingshose.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 0521/5450.

Startseite