1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Gang durch 200 Jahre deutsche Geschichte

  8. >

„Einigkeit und Recht und Freiheit“ – Neuveröffentlichung zur Nationalhymne von Jörg Koch

Gang durch 200 Jahre deutsche Geschichte

Bielefeld

Im August 2022 jährt sich zum 100. Mal der Tag, an dem Reichspräsident Friedrich Ebert das „Lied der Deutschen“ zur deutschen Nationalhymne proklamierte. Bereits ein Jahr vor dem offiziellen Jubiläum hat der Historiker Jörg Koch die Geschichte der deutschen Nationalhymne wissenschaftlich und gleichermaßen gut verständlich aufgearbeitet und in Buchform veröffentlicht. „Das Werk ist das Ergebnis der Corona-Zeit. Plötzlich hatte ich mehr freie Zeit als üblich“, sagt der 53-jährige Autor zahlreicher Beiträge zur deutschen Geschichte.

Von Uta Jostwerner

Der Historiker Dr. Jörg Koch hat ein Buch zur Geschichte der deutschen Nationalhymne veröffentlicht. Foto: Bernhard Pierel

Jörg Koch legt auf mehr als 200 Seiten dar, wie sehr die deutsche Nationalhymne unterschiedlichen Herrschaftssystemen und damit dem Zeitgeist ausgesetzt war. „Unsere Nationalhymne ist voll wechselvoller Geschichte und voller Geschichten“, sagt Koch. Ihr liegt das 1841 von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben gedichtete, dreistrophige Deutschlandlied zugrunde. Die erste Strophe, so Koch, wurde im Dritten Reich instrumentalisiert und missbraucht. Koch: „Hoffmann von Fallersleben ging es nicht um einen chauvinistischen Herrschaftsanspruch anderen Staaten gegenüber. Vielmehr markierten die genannten Gewässer Maas, Memel, Etsch und Belt damals die allseits akzeptierten Grenzen des Deutschen Bundes.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!