1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Gartenlaube niedergebrannt

  8. >

Nächtlicher Feuerwehreinsatz im Bielefelder Süden

Gartenlaube niedergebrannt

Bielefeld (WB/cm). Die Feuerwehr wurde in der Nacht zu Samstag erneut in eine Kleingartenanlage gerufen. In der Gartengemeinschaft Siekernbrock an der Duisburger Straße in Bielefeld-Brackwede stand gegen 2.15 Uhr eine Hütte in Flammen. Sie brannte aus.

Feuerwehrleute im Einsatz. Foto: Christian Müller

Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Wie Einsatzleiter Christian Gräfe mitteilte, hatten Augenzeugen die Feuerwehr gerufen. Auch der erste Vorsitzende des Kleingärtnervereins bemerkte das Feuer und rief die Retter um Hilfe.

23 Brandbekämpfer der Haupt- und Südwache und der Löschabteilung Brackwede eilten an die Duisburger Straße. »Uns war bereits gemeldet worden, dass eine Hütte in Vollbrand stand. Das bestätigte sich auch beim Eintreffen der ersten Kräfte. Das Feuer war so heiß, dass die Dachpappe einer einige Meter entfernten Laube tropfte«, berichtete Gräfe.

Vier Trupps unter Atemschutz gingen mit insgesamt vier Strahlrohren gegen die Flammen vor. Die Hütte konnte nicht mehr gerettet werden und brannte nieder. Verletzt wurde niemand, die Besatzung eines Rettungswagens musste nicht eingreifen.

Einsatzleiter Christian Gräfe lobte das umsichtige Handeln der Augenzeugen und die Einweisung vor Ort. Auch die Zuwegung zur Anlage war problemlos. Hin und wieder werden Brandbekämpfer vor verschlossenen Toren und unklaren Schlüsseldepots an Kleingartenanlagen ausgebremst. Polizisten hatten noch vor Eintreffen der Feuerwehr ein Tor zur Parzelle umgeworfen, sodass die Löschmaßnahmen direkt beginnen konnten.

Brand nach etwa einer Stunde gelöscht

Nach etwa einer Stunde war der Brand gelöscht. Kriminalpolizisten nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf. Einsatzleiter Gräfe teilte mit, dass die Laube weder über Strom- noch Gasanschlüsse verfügte. Der Eigentümer der Gartenhütte sagte gegenüber der Feuerwehr, dass ein Rasenmäher und ein kleinerer Kraftstoffkanister in der Laube lagerten. Gasflaschen standen glücklicherweise nicht in der Hütte.

Zur Brandursache dauern die Ermittlungen noch an, zur Schadenshöhe wurden keine Angaben gemacht.

Ganze Reihe verschiedener Brände im Bielefelder Süden

Der Brand der Gartenlaube könnte sich in eine Reihe verschiedener Brände im Bielefelder Süden einreihen.

Der Einsatz der Feuerwehr war um kurz vor 4 Uhr beendet.

Startseite