1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Gemeinde ist tief gespalten

  8. >

Anderthalb Jahre hat Bielefelder Kirche zu Vorwürfen sexuellen Missbrauchs geschwiegen

Gemeinde ist tief gespalten

Bielefeld

Vor dem Gemeindezentrum der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche konnten in den Jahren 2010 bis 2012 schon mal ein paar Nackedeis beobachtet werden, die durch den Garten huschen. „Das darf doch nicht wahr sein. Wer trägt dafür die Verantwortung? Welche Köpfe müssen jetzt rollen?“ fragt ein Vater, der an der Versammlung zur Aufklärung von Fällen sexuellen Missbrauchs im Gemeindesaal teilnimmt.

Von Stephan Rechlin

Pastorin Karla Wessel  und  Superintendent Christian Bald brechen das Schweigen über einen mutmaßlichen sexuellen Missbrauch in der Bielefelder Bonhoeffer-Gemeinde. Am Samstag haben sie die Gemeinde ausführlich informiert. Foto: Bernhard Pierel

Der Vater will sich ebenso wenig wie gut 70 weitere Mitglieder der Gemeinde von Superintendent Christan Bald über „Gremien“, „Strukturen“, „Träger der Jugendarbeit“ „breitlabern“ lassen; er möchte die Namen jener Verantwortlichen erfahren, die den sexuellen Missbrauch von Jugendlichen in der Gemeinde durch einen hauptamtlichen Mitarbeiter der kirchlichen Jugendarbeit ermöglicht haben. In der gut dreistündigen Versammlung wird deutlich, dass das anderthalbjährige Schweigen über diese Vorfälle einen wahrscheinlich weitaus größeren Schaden in der Gemeinde angerichtet hat als das Delikt selbst.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE