1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Goldbeck: erstmals mehr als 5000 Beschäftigte

  8. >

Bielefelder Bauunternehmen steigert Gesamtleistung auf 2,45 Milliarden Euro

Goldbeck: erstmals mehr als 5000 Beschäftigte

Bielefeld (WB/in). Goldbeck baut immer höher. Das Bielefelder Bauunternehmen hat seine Gesamtleistung im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf 2,45 Milliarden Euro gesteigert. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich um 620 auf 5152. Weitere 400 Stellen könnte Goldbeck sofort besetzen. Gesucht sind zum größten Teil Ingenieure.

Die Goldbeck-Hauptverwaltung in Bielefeld-Ummeln. Foto: Thomas F. Starke

Ausgehend von vollen Auftragsbüchern – die Produktion ist schon jetzt für 14 Monate ausgelastet – gehen die Bielefelder auch für die kommenden Jahre von einer hohen Nachfrage insbesondere nach Logistikhallen, Bürogebäuden und Autogaragen aus.

Um ihr gerecht zu werden, hat Goldbeck das größte Investitionsprogramm der Firmengeschichte gestartet. Bis 2020 sollen weit mehr als 100 Millionen Euro investiert werden, davon bis zu 20 Prozent in den Neubau eines Stahlbau-Werks im polnischen Lodz.

Startseite