1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Hertha-Schals gestohlen: Strafverfahren gegen DSC-Fans

  8. >

Drei Männer aus Löhne, Hiddenhausen und Vlotho müssen sich wegen räuberischer Erpressung verantworten

Hertha-Schals gestohlen: Strafverfahren gegen DSC-Fans

Bielefeld

Nach der Bundesligabegegnung zwischen Hertha BSC Berlin und dem DSC Arminia Bielefeld haben nach Angaben der Polizei drei DSC-Fans zwei Hertha-Anhängern die Schals weggenommen. Der Fall hat nun ein gerichtliches Nachspiel.

Fans des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC im Gästeblock der Schüco Arena. Foto: Thomas F. Starke

Unter Androhung von Schlägen sollen die Arminia-Anhänger am  Samstagabend zwei Hertha-Fans die Fanschals weggenommen haben. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beobachteten die Szene auf dem Bahnsteig des Bielefelder Hauptbahnhofs.

Sie griffen ein und konnten einen Schal an den bislang unbekannten Besitzer zurückgeben. Die alarmierte Bundespolizei nahm vor Ort einen 25-jährigen Tatverdächtigen aus Löhne fest. Videoaufzeichnungen vom Bahnsteig zeigen, wie er einen Schal an sich nahm und an einen Mittäter weitergab, der ihn wiederum an einen Dritten weiterreichte.

Die beiden Mittäter aus Hiddenhausen und Vlotho (beide 27) entkamen zunächst unerkannt, wurden aber später durch die Bundespolizei festgenommen. Sie bestritten zwar die Tat, bei einem der 27-Jährigen wurde jedoch der Schal eines 19-jährigen Berliners sichergestellt. Die Tatbeteiligung der beiden Männer ist ebenfalls aufgezeichnet worden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Räuberischer Erpressung gegen alle drei Verdächtigen ein.

Auch wenn manch einer die Tat als szenetypisches Verhalten bagatellisieren mag, ist aus polizeilicher Sicht eine ganz andere Bewertung richtig: Für R,aub oder Räuberische Erpressung droht das Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr an.

Startseite
ANZEIGE