1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. „Ich bin in ein tiefes Loch gefallen“

  8. >

Kein Ehrenamt während der Pandemie: Eine Seniorin erzählt

„Ich bin in ein tiefes Loch gefallen“

Bielefeld

Nachhilfe per Videochat, Beratungen per Zoom-Konferenz und digitalisierte Einkaufshilfen. Im vergangenen Jahr hat sich digitales Ehrenamt etabliert. Traditionelles Engagement ist durch Kontaktsperren und Hygieneauflagen eingeschränkt gewesen. Dadurch sind für ältere Menschen die Möglichkeiten, zu helfen oft weggefallen. Georg Förster, Referent für Verbandsentwicklung und Mitgliedschaft beim AWO Bundesverband sagt, dass das Kontaktverbot besonders das traditionelle Ehrenamt treffe. Grund dafür sei, dass es vor allem von Leuten getragen wird, die selber zur Risikogruppe gehören.

Von Hannah Diederich

Hannelore Stengel engagierte sich seit 1992 beim Kinderschutzbund, war bis zum Beginn der Corona-Pandemie Schulpatin in Quelle. Foto: Hannah Diederich

Aber auch in Pandemiezeiten gibt es ältere Menschen, die sich gerne engagieren würden, denen eine Möglichkeit dazu aber verwehrt wird.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!