1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Inzidenz sinkt auf 145,4

  8. >

125.721 Bielefelder haben mittlerweile eine Erstimpfung erhalten

Inzidenz sinkt auf 145,4

Bielefeld (WB/mdel)

Die Inzidenz ist in Bielefeld erneut gesunken. Am Mittwoch, 0 Uhr, weist das Robert-Koch-Institut (RKI) einen Wert von von 145,4 (-12,3) aus. Das entspricht 486 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen.

wn

Die Impfquote liegt in Bielefeld bei etwa 37,62 Prozent. Foto: Thomas F. Starke

Am Mittwoch meldete das RKI 63 Neuinfektionen für Bielefeld. Damit sind seit Beginn der Pandemie 14.724 Menschen positiv auf das Coronaviris getestet worden.

Laut Stadtverwaltung gab es zwei weitere Sterbefälle: zwei Frauen im Alter von 68 und 74 Jahren. Seit Beginn der Pandemie sind in Bielefeld 323 Menschen im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Es gibt mittlerweile insgesamt 2837 (+17) laborbestätigte Nachweise von Corona-Mutationen in Bielefeld (Stand Dienstag, 16 Uhr). 2799 Corona-Fälle sind die britische Variante und 15 Fälle die südafrikanische. 23 Fälle sind noch in der sogenannten Sequenzierung, bei der festgestellt wird, um welche Variante es sich genau handelt.Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der vergangenen 28 Tage liegt bei 47,4 Prozent. 47,1 Prozent davon hatten die britische Variante, 0 Prozent die südafrikanische und 0,3 Prozent sind noch in der Sequenzierung.

Die wöchentliche Bilanz hat das Impfzentrum vorgelegt. Demnach haben bis einschließlich Sonntag, 9. Mai, 125.721 Bielefelder zumindest eine Erstimpfung erhalten. Das entspricht einer Impfquote von etwa 37,62 Prozent.

Startseite