1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Inzidenzwert steigt auf 44,0

  8. >

34 Corona-Neuinfektionen in Bielefeld – Anteil der Mutanten bei fast 50 Prozent

Inzidenzwert steigt auf 44,0

Bielefeld (WB)

Die Coronazahlen in Bielefeld steigen weiter an. Am Sonntag (0 Uhr) meldet das Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) 34 Neuinfektionen, die Meldeinzidenz der letzten sieben Tage steigt um 6,0 auf 44,0 pro 100.000 Einwohnern.

wn

Der Inzidenzwert in Bielefeld steigt weiter an und liegt nun bei 44,0. Foto: Thomas F. Starke

Damit steigt die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Bielefelderinnen und Bielefelder auf insgesamt 10.321. Als aktuell infektiös gelten etwa 510 Einwohnerinnen und Einwohner, die Zahl der Genesenen liegt geschätzt bei 9.500.

Es gibt mittlerweile insgesamt 220 (+17) laborbestätigte Nachweise von Corona-Mutationen in Bielefeld. 197 Corona-Fälle sind die britische Variante und 10 Fälle die südafrikanische. 13 Fälle sind noch in der sogenannten Sequenzierung, bei der festgestellt wird, um welche Variante es sich genau handelt. In allen Fällen läuft eine erweiterte Kontaktnachverfolgung.

Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten sieben Tage liegt bei 46,4 Prozent. 43,8 Prozent davon hatten die britische Variante, null Prozent die südafrikanische und 2,6 Prozent sind noch in der Sequenzierung.

Aktuell werden 37 Bielefelderinnen und Bielefelder in den Krankenhäusern behandelt, davon liegen 11 auf der Intensivstation und 8 werden auch beatmet.

Seit Beginn der Pandemie sind in Bielefeld insgesamt 288 Menschen im Zusammenhang mit Corona verstorben.

Startseite
ANZEIGE