1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Itelligence kauft sich bei Sybit ein

  8. >

Bielefelder IT-Dienstleister beteiligt sich an Kundenmanagement-Spezialist

Itelligence kauft sich bei Sybit ein

Bielefeld (WB/OH). Der Bielefelder IT-Dienstleister Itelligence AG stärkt sein Geschäft im Bereich von Kundenmanagement- und Onlineshop-Lösungen auf SAP-Basis. Das Unternehmen hat 60 Prozent an der Sybit GmbH in Radolfzell am Bodensee erworben. Sybit erwartet für das laufende Jahr 22 Millionen Euro Umsatz.

Itelligence-Chef Norbert Rotter. Foto:

Die Mitarbeiterzahl soll von 170 bis Jahresende auf 200 steigen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Itelligence kann die Beteiligung bis 2023 auf bis zu 100 Prozent ausbauen.

Itelligence-Vorstandschef Norbert Rotter bezeichnµet Sybit als idealen Partner, um das Ziel der Marktführerschaft in dem Segment im deutschsprachigen Raum zu erreichen. Itelligence erlöse in dem Geschäftsfeld derzeit knapp 20 Millionen Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz. »Gemeinsam können wir in fünf Jahren bei 100 Millionen liegen.« Itelligence erzielt mit 7200 Mitarbeitern in 25 Ländern den Großteil seines Umsatzes von zuletzt 872 Millionen mit IT-Lösungen für digitale Geschäftsprozesse.

Sybit hat seinen Umsatz in den vergangenen Jahren jeweils um 15 bis 20 Prozent gesteigert, sagt Gründer, Geschäftsführer und Mitgesellschafter Thomas Regele. Zu Kunden zählen Mittelständler und Großkonzerne wie Bosch oder Töchter des Autobauers Daimler. Auch die Sybit-Standorte in Offenbach und Hannover bleiben erhalten. Mit Itelligence im Rücken hofft Regele darauf, leichter Mitarbeiter zu finden oder Aufträge abzuarbeiten. »Aus personellen Gründen müssen wir immer wieder Anfragen ablehnen.«

Startseite