1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder Jahnplatz: Freigabe verschoben

  8. >

Verkehr rollt erst nach der Eröffnungsfeier durch Bielefelds Zentrum

Jahnplatz: Freigabe am 22. August

Bielefeld

Die Freigabe des Jahnplatzes nach dem Umbau für den allgemeinen Verkehr verschiebt sich erneut. Am 22. August und damit erst nach der offiziellen Einweihungsfeier am 20. August soll der Verkehr wieder rollen.

Peter Bollig

Nach dem 27,5 Millionen Euro teuren Umbau soll der Jahnplatz nun am 22. August für den Verkehr freigegeben werden. Bislang fahren dort nur Busse und Anlieger. Foto: Thomas F. Starke

Projektleiter Dirk Vahrson, stellvertretender Leiter des Amtes für Verkehr, nannte die noch ausstehenden Restarbeiten als Grund für die Verzögerung. In der kommenden Woche würden die Masten für die frühere Jahnplatz-Beleuchtung entfernt. An deren Standorten sind dann noch Pflasterarbeiten nötig. An anderen Stellen seien im Zuge der Arbeiten an den Maststandorten für die neue Beleuchtung noch Flächen betoniert worden. Der Beton müsse noch aushärten.

„Eigentlich könnten wir den Jahnplatz am 16. oder 17. August freigeben“, sagt Dirk Vahrson. Weil aber für die Einweihungsfeier mit der „Nacht der langen Tische“ am Samstag, 20. August, wieder alles abgesperrt werden müsste, sei eine vorübergehende Freigabe für drei Tage nicht sinnvoll. Nach rund zweijähriger Sperrung komme es auf diese wenigen Tagen wohl nicht mehr an, so Vahrson.

In der Nacht vom 21. auf den 22. August sollen daher alle Barrieren beseitigt werden. Der Jahnplatz werde dann am Montagmorgen um 6 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben.

Bis dahin steht außerdem noch eine Reinigung des hellen, schmutzanfälligen Steinpflasters an. 2000 Quadratmeter Jahnplatzfläche sollen für das Fest noch einmal gesäubert werden.

Ursprünglich sollte der Verkehr am 25. Juli wieder über den Jahnplatz rollen.

Startseite
ANZEIGE