1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Jahnplatz: „Nicht schlecht gelungen“

  8. >

Ehemaliger Baudezernent Florian Mausbach freut sich über Spuren seines Wirkens in Bielefeld

 Jahnplatz: „Nicht schlecht gelungen“

Bielefeld

Florian Mausbach  ist hochzufrieden. Die Jahnplatz-Uhr steht noch. Aber an etwas anderer Stelle. Das merkt er sofort. Der 78-Jährige ist aus Berlin nach Bielefeld gekommen, um  vor dem Kompetenznetzwerk zu referieren - vor allem über seine Tätigkeit  als Präsident des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung. Bevor Mausbach dieses Amt 1995 antrat, war er fünf Jahre lang Baudezernent in Bielefeld.

Von Burgit Hörttrich

Florian Mausbach (78) , von 1990 bis 1995 Baudezernent in Bielefeld, danach Präsident  des Bundesamtes für Bauwesen in Berlin, besichtigt Spuren seines Wirkens in der Stadt. Dazu gehört auch die Jahnplatz-Uhr. Foto: Bernhard Pierel

Die Jahnplatz-Uhr - für ihn die Alcina-Uhr - gehört zu den Spuren seines Wirkens in Bielefeld. Michael Fredebeul, Mitbegründer des Kompetenznetzwerkes, hat Florian Mausbach eingeladen und zeigt ihm, was sich verändert hat in der Stadt.  Für den neuen Jahnplatz gibt es Lob von ihm: „Die Haltestellendächer sind hell und freundlich, die Aufteilung des Verkehrs zeitgemäß und die Anbindung des Niederwalls sorgt dafür, dass Fußgänger mehr Raum haben.“ Überhaupt wirke der Platz großzügiger. 

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE