1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Kaiserhaus ehrt Bielefelderin

  8. >

Gesa Neuert erhält Auszeichnung der japanischen Regierung

Kaiserhaus ehrt Bielefelderin

Bielefeld (WB)

Die japanische Regierung ehrt die Bielefelderin Gesa Neuert mit dem „Orden der Aufgehenden Sonne, goldene und silberne Strahlen“ des japanischen Kaiserhauses. Die Präsidentin der Deutsch-Japanischen Gesellschaft (DJG) Bielefeld wird damit für ihre langjährigen Verdienste um Ausbau und Pflege der deutsch-japanischen Beziehungen ausgezeichnet.

wn

Japan ehrt die Bielefelderin Gesa Neuert

Die Betätigungsfelder von Gesa Neuert sind vielfältig: So setzte sie sich nach dem Besuch des japanischen Kaiserpaares 1993 in den von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel als damalige Geschäftsführerin der DJG Bielefeld für die Errichtung eines Japanischen Landschaftstrockengartens ein, der im Jahr 2003 auf dem Gelände des Berufsbildungswerks Bethel eingeweiht wurde. Seitdem engagiert sie sich – inzwischen als Präsidentin der DJG Bielefeld – für die regelmäßige Pflege des Gartens, der nicht nur als Erinnerungsstätte des Kaiserbesuches dient, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für japaninteressierte Besucher darstellt.

Gedichtband der Kaiserin vertont

Eine enge Verbindung zum japanischen Kaiserhaus stellte Neuert darüber hinaus mit einem CD-/DVD-Projekt der DJG Bielefeld her. Sie initiierte die Vertonung eines Gedichtbandes der Kaiserin emerita Michiko sowie eine fachkundige Übersetzung des Werkes ins Deutsche. Bei einem Besuch im Rahmen der dritten Bethel-Ausstellung der DJG Bielefeld in der Deutschen Botschaft in Tokyo überreichte Gesa Neuert der Kaiserin 2017 persönlich die übersetzte Ausgabe des Gedichtbandes.

Seit 2012 ist die Bielefelderin erste Vorsitzende des Deutsch-Japanischen Synergie Forums Sanriku Fukkou, das sich mit vielfältigen Programmen für einen Wiederaufbau der Sanriku-Küste im Nordosten Japans einsetzt und deutsche und japanische Jugendliche durch zahlreiche gemeinsame Aktionen einander näherbringt.

Darüber hinaus hat Gesa Neuert als langjährige Vizepräsidentin des Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft einen wertvollen Beitrag zum freundschaftlichen Miteinander geleistet und viele Aktionen in die Wege geleitet. Auch die Gründung der Partnerschaft zwischen der DJG Bielefeld und der JDG Tochigi geht auf ihre Initiative zurück.

Der japanische Generalkonsul Kiminori Iwama wird Gesa Neuert den Orden persönlich zu einem späteren Zeitpunkt überreichen.

Startseite
ANZEIGE