1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Kies und die Anmutung von Wasser

  8. >

Ein Spielplatzprojekt des Umweltbetriebs am Lauf der Lutter erzürnt die Politiker in der Bezirksvertretung Mitte

Kies und die Anmutung von Wasser

Bielefeld

Ein bisschen hat es von Till Eulenspiegel oder von „Des Kaisers neue Kleider“. Der städtische Umweltbetrieb (UWB) plant entlang der offengelegten Lutter einen Wasserspielplatz. Doch Wasser wird dort lange Zeit nicht fließen. Stattdessen soll Kies für die „Anmutung eines Fließgewässers“ sorgen.

Michael Schläger

Wasser bislang nur in Regenpfützen: der Spielplatz an der Ravensberger Straße. Foto: Michael Schläger

„Über Unsinn berate ich nicht“, ist Veronika Rosenbohm (SPD), stellvertretende Bezirksbürgermeisterin im Stadtbezirk Mitte, empört. Die Verwaltung könne mit dem Projekt zurück in die politischen Gremien kommen, wenn es einen Hauch von Realisierbarkeit gebe. „Früher nicht“. Mit dieser Meinung ist sie nicht allein. Auch ihre Kolleginnen und Kollegen in den anderen Fraktionen der Bezirksvertretung Mitte schließen sich ihr an.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!