1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Klarer Sieg gegen den FC Bundestag

  8. >

40-köpfige Gruppe von »Bielefeld United« auf Berlin-Besuch

Klarer Sieg gegen den FC Bundestag

Bielefeld/Berlin (WB). Das Ergebnis war eine klare Sache: Mit 6:2 haben die Kicker des Vereins »Bielefeld United« den »FC Bundestag« besiegt. Im Berliner Ludwig-Jahn-Sportpark sind die beiden Teams anlässlich eines Besuches der Bielefelder in der Hauptstadt am Dienstagabend bei Flutlicht zu einem Freundschaftsspiel angetreten.

Die Kicker von Bielefeld United (in den dunklen Trikots) und vom FC Bundestag haben Spaß an ihrer Partie. Foto: Reinaldo Coddou

Bielefeld United wurde gegründet von einem Freundeskreis um ehemalige Arminenspieler. Seit vielen Jahren setzt sich der Verein dafür ein, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu fördern. Dabei dreht sich alles um Bildung, Sport und soziales Lernen. Ziel ist, den jungen Menschen eine gerechte und nachhaltige Chance zur gesellschaftlichen Teilhabe zu geben. Ein Höhepunkt der Bildungsangebote in diesem Jahr war ein mehrtägiger Besuch in Berlin.

Eine 40-köpfige Gruppe von jungen Projektteilnehmern und Unterstützern hatte sich am Montag auf den Weg in die Hauptstadt gemacht. Bereits nach einem Besuch im Bielefelder Rathaus hatten sie sich zuvor in zahlreichen Workshops mit der Frage befasst, wie sich die Demokratie in Deutschland konstituiert und wie die gesellschaftliche Willensbildung funktioniert.

Begrüßung im Bundestag

In Berlin standen nun Besuche im Bundestag an, wo man die deutsche Gesetzgebung kennenlernte, und anschließend im nur wenige hundert Meter entfernten Bundeskanzleramt. Dort hieß Marius Dietrich, Referent im Kanzleramt und Mitglied der ständigen Arbeitsgruppe »Sport und Inte­gration«, die jungen Bielefelder willkommen. Nach einem kleinen Rundgang tauschte er sich mit ihnen über den Beitrag des Sports zur Integration aus.

Bei der Theorie blieb es nicht: Montag verfolgten die Bielefelder das Spiel der Arminen gegen den HSV, Dienstag traten sie selber an: Auf Einladung der Arminia-Fans im Bundestag nominierte der DSC Arminia ein Team von Bielefeld United als Gegner des FC Bundestag. Das allerdings setzte sich wegen der vorgegebenen Altersbeschränkung vorwiegend aus den Unterstützern zusammen. Gleichwohl: Nach zweimal 30 Minuten gingen die Bielefelder als Sieger vom Platz.

»Diese Berlin-Reise war ein voller Erfolg für unsere Verein

»Diese Berlin-Reise war ein voller Erfolg für unsere Verein«, resümierte Karsten Bremke, 2. Vorsitzender von Bielefeld United. Die Tage hätten die Jugendlichen zusätzlich motiviert und neuen Schwung für die nächsten Projekte verliehen. Deren Ziel ist stets auch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, von Leistungsbereitschaft, Fairplay und respektvollem Umgang miteinander.

Ermöglicht hatte den Berlin-Trip die Egidius-Braun-Stiftung, das Bundesamt für Migration und Flucht und weitere Sponsoren.

Startseite