1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Kooperation ein "Großer Glücksfall"

  8. >

Medienarchiv Bielefeld füttert die Deutsche Digitale Bibliothek

Kooperation ein "Großer Glücksfall"

Bielefeld

Dass in Deutschlands größter privater Film- und Tonsammlung, dem Medienarchiv Bielefeld (MAB), ungeborgene, analoge Filmschätze lagern, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Jetzt wird ein weiterer kleiner Teil davon öffentlich.

Von Markus Poch

Mit einer hochauflösenden Digitalkamera tastet Historiker Maximilian Kucknat (31) die alten Filmrollen ab. Über die Einspeisung der Daten in die Deutsche Digitale Bibliothek Berlin wird das Material der Weltöffentlichkeit zugänglich. Hier bearbeitet er gerade den Stapellauf des Schiffes Caroline Oetker um 1960. Foto: Bernhard Pierel

Im Auftrag der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) Berlin haben MAB-Chef Frank Becker und zwei Historiker 127 besondere Kurzfilme digitalisiert, die ursprünglich aus acht privaten Sammlungen stammen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE