1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Kulturelle Landpartie im Spätsommer

  8. >

„Wege durch das Land“ geht am 12. August in die zweite Runde – Vorverkauf beginnt an diesem Sonntag

Kulturelle Landpartie im Spätsommer

Detmold

Das regionale Literatur- und Musikfestival „Wege durch das Land“ geht vom 12. August bis zum 18. September in die zweite Runde.

Bearbeitet von Andreas Schnadwinkel

Schloss Wendlinghausen im lippischen Dörentrup ist Ende August zweimal Veranstaltungsort bei „Wege durch das Land“. Foto: Ann Christin Hollmann

Die Veranstalter haben jetzt das Programm mit insgesamt zwölf Terminen vorgestellt. Der Kartenvorverkauf – insgesamt stehen 2300 Ticket zum Preis von 15 bis 55 Euro zur Verfügung – beginnt an diesem Sonntag um 10 Uhr.

Karten können online unter www.wege-durch-das-land.de oder telefonisch unter 05231/3080210 erworben werden. Die Organisatoren empfehlen, die Online-Bestellung zu nutzen.

Peter Lohmeyer tritt im Theater im Park in Bad Oeynhausen auf. Foto: Edith Held

Helene Grass (künstlerische Leiterin) und Albrecht Simons von Bockum Dolffs (leitender Dramaturg) blicken den Veranstaltungen im Spätsommer mit großer Vorfreude entgegen. Zu Gast ist das Festival dann an sieben verschiedenen Orten, darunter Stammsitze wie Schloss Wendlinghausen und Gut Holzhausen, aber auch der Meyerhof zur Müdehorst in Bielefeld oder der Alte Güterbahnhof in Herford gehören zu den Spielstätten. Insgesamt treten 130 Künstler auf.

Gustav Peter Wöhler liest Walser in Nieheim-Holzhausen. Foto: Jeanne Degraa

Die zeitgenössische Literatur ist mit prominenten Autoren wie Gerhard Falkner, Elke Heidenreich und Thomas Hettche vertreten. Bekannte Schauspieler, darunter Christian Berkel, Claudia Michelsen und Anna Schudt, gehören ebenso zu den Gästen wie namhafte Musiker – unter ihnen der Perkussionist und Komponist Alexej Gerassimez.

Christian Berkel kommt nach Bad Oeynhausen. Foto: Stefan Klüter

Mit den Auftragsarbeiten „Rede an die Sprache“ der Schweizer Autorin Simone Lappert am 13. August und der „Rede an die Architektur“ von Michaela Wolf und Gerd Bergmeister am 5. September stehen zwei spannende Urlesungen bevor, und auf Gut Holzhausen ist am 9. September neben Literatur und Musik zum ersten Mal auch Tanz bei den „Wegen“ zu erleben.

Claudia Michelsen ist auch in Bad Oeynhausen zu sehen. Foto: Stefan Klüter

Eröffnet wird der zweite Festivalabschnitt am 12. August mit einer literarisch-musikalischen Wanderung im Ravensberger Hügelland bei Bielefeld. Gerhard Falkner führt an diesem Tag mit seinem neuen Gedichtband „Schorfheide“ in die urwüchsige Natur vor die Tore Berlins, die Schauspielerin Lisa-Katrina Mayer liest Prosa und Gedichte von Sarah Kirsch.

Elke Heidenreich liest in Bielefeld aus ihrem Buch. Foto: Leonie v. Kleist

Seinen Abschluss hat „Wege durch das Land“, das in dieser Saison unter dem Motto „Freiheit & Angst“ steht, am 18. September in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld mit Auftritten von Elke Heidenreich, Max von der Groeben, Lisa Hrdina und den Bielefelder Philharmonikern unter der Leitung von Alexander Kalajdzic. Neben den prominenten Gästen setzt das Festival auch auf kreative Konzepte, wie eine Nachtlesung unter dem Sternenhimmel und eine Familienlesung.

Startseite
ANZEIGE