1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Kurioser Einsatz der Polizei bei McDonald's in Bielefeld

  8. >

Dieb macht merkwürdige Beute

Kurioser Einsatz der Polizei bei McDonald's in Bielefeld

Bielefeld

Ein kurioser Einsatz im Schnellrestaurant  McDonald's in Bielefeld am Hauptbahnhof hat die Polizei beschäftigt. Es ging um einen Diebstahl. Die Beute gibt Rätsel auf.  

Eine Ansicht des Bielefelder Hauptbahnhofs. Direkt daneben befindet sich McDonald's. Foto: Thomas F. Starke

Wegen eines Diebstahls wurde die Polizei am Donnerstag zur McDonald's-Filiale neben dem Hauptbahnhof gerufen. Währenddessen wurde der Tatverdächtige von  Mitarbeitern festgehalten.

Vor Ort stellten die Beamten der Bundespolizei einen 24-jährigen Mann fest. Dieser hat die Lagerräume der Filiale über die offenstehende Außentür betreten.

Im Lager hatte er sechs Packungen Spielkarten und drei Packungen Salatdressing eingepackt. Als er den Bereich wieder verlassen wollte, wurde er durch die Mitarbeiter gestoppt.

Die Beute: Sechs Packungen Spielkarten und drei Packungen Salatdressing.  Foto: Polizei

Gegenüber den Einsatzkräften gab der Deutsche eine eher kuriose Begründung für sein Handeln an: Er sei in dem Glauben gewesen, dass der Bereich betreten werden dürfe, da kein Verbotsschild aushing. Weiterhin gab er an, dass er die Gegenstände mitnehmen könne, da es sich aus seiner Sicht um Werbegeschenke handeln würde.

Bei der Identitätsfeststellung des in Melle wohnhaften Mannes kam heraus, dass er seitens der Staatsanwaltschaft Bielefeld zur Aufenthaltsermittlung aufgrund eines Diebstahls ausgeschrieben ist.

Gegen den polizeibekannten Mann wurde Strafverfahren wegen des Diebstahls, sowie Hausfriedensbruchs eingeleitet. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der Mann seinen Weg fortsetzen.

Startseite
ANZEIGE