1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Läden vor Ort verhelfen Kunden per App zum Look

  8. >

Idee von André Lösekann soll Innenstädte beleben – digitale Chance für den Handel in Bielefeld

Läden vor Ort verhelfen Kunden per App zum Look

Bielefeld (WB)

Die Sorge ist groß, dass die Kunden nach der Corona-Pandemie die Geschäfte der Innenstadt nicht wieder in dem Maße aufsuchen werden, wie vor der Krise. Ohnehin leidet der örtliche Handel unter der Konkurrenz aus dem Internet. Eine neue App soll jetzt Anreize schaffen, trotzdem wieder in die Geschäfte zu kommen. „Get it local“, heißt die App – eine Bielefelder Entwicklung –, die Kunden einen neuen Service und Händlern eine Chance bieten soll.

Peter Bollig

Mit der in Bielefeld entwickelten App „Get it local“ zeigen Kunden, was sie gerne anziehen möchten, und lassen sich von teilnehmenden Geschäften ein Angebot machen. Foto: Thomas F. Starke

Das Prinzip: Der Kunde entdeckt Kleidungsstücke, einen Look, der ihm gefällt. An einem anderen Menschen, in einer Zeitschrift oder einem Katalog beispielsweise. Er macht ein Foto und lädt es in die App. Örtliche Schuh- und Textilhändler, die sich ebenfalls angemeldet haben, machen daraufhin Angebote, schicken über die App Bilder von Produkten, die dem Look entsprechen. Wenn dem Kunden davon etwas gefällt, kann er die Stücke reservieren, einen Termin zur Anprobe oder zum Kauf vereinbaren. „Angebote kommen per Push-Nachricht an den Kunden“, erklärt Entwickler Mirco Stickan von der Bielefelder Web- und App-Entwicklungsagentur WAPP. Wer sich anmeldet, kann sein Profil angeben: „Männlich, weiblich, divers“ und seine Größe. Weiterer Personendaten bedürfe es nicht. Händler wiederum können sich in der App mit einem Bild, Adresse und Öffnungszeiten präsentieren. Das sei für alle kostenlos.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!