1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Langer Atem für kurzen Postweg

  8. >

Was alles bedacht werden muss, damit ein Briefkasten aufgestellt wird, zeigt ein Beispiel aus Heepen

Langer Atem für kurzen Postweg

Heepen

Kurzer Zwischenstopp, Klappe auf, Brief rein. Gelbe Postkästen sind – trotz E-Mail – immer noch wie selbstverständlich an der nächste Straßenecke zu finden. Sie dort aufzustellen, kann manchmal aber auch zum Kraftakt werden. Denn Pömpel in den Boden oder Halterung an die Wand, Briefkasten dranschrauben, fertig – so einfach ist es dann eben doch nicht.

Von Hendrik Uffmann

Holger Bittner (links) und Bezirksbürgermeister Holm Sternbacher an dem Briefkasten, der seit einigen Wochen am Amtsplatz steht. Foto: Hendrik Uffmann

Was alles notwendig sein kann, damit die Menschen unkompliziert ihre Post auf den Weg bringen können, das zeigt der Briefkasten, der nun seit Anfang Juli in Heepen am Amtsplatz steht. Bis es soweit war, hat es jedoch eineinhalb Jahre gedauert. „Die Zahnräder bei der Post und bei uns haben nicht immer optimal ineinander gegriffen“, sagt Holger Bittner, stellvertretender Leiter des Heeper Bezirksamts ein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!